"Wer bereits als Kind die Welt zwischen den Zeilen für sich entdeckt, geht auch später gern als Abenteurer durchs Leben." {Creativity First}

Montag, 24. September 2012

[Rezension] Olivia's Luck (Catherine Alliott)


Catherine Alliott: Olivia's Luck 
[deutscher Titel: "Heute ist nicht mein Tag"]

Auf dieses Buch bin ich durch Zufall gestoßen, als ich in verschiedensten Rezensionen queerbeet gestöbert habe. Der Inhalt der Geschichte machte auf mich auf Anhieb einen lesenswerten Eindruck. Außerdem gab es das Buch auch direkt als englischsprachige Originalversion, was mein Interesse gleich nochmals schürte. 
Was soll ich sagen? Ich wurde keinesfalls enttäuscht und amüsierte mich zum Teil prächtig über die geschilderten Kuriositäten auf dem Weg der Protagonistin Olivia, genannt Livvy, zu ihrem scheinbar weggefegten Glück.


~ Rezension ~ 

Ein Quäntchen Glück wäre wohl zu schön, um wahr zu sein?

Olivias Glück scheint perfekt zu sein: Mit Mann und Kind ist sie in ein gemütliches, wenn auch renovierungsbedürftiges Haus mit traumhaftem Garten gezogen. Doch noch während die Familie in den Bauarbeiten steckt, erklärt Johnny, Olivias Ehemann, aus heiterem Himmel ihre Ehe für gescheitert.
Olivia versteht die Welt nicht mehr und will nicht glauben, dass ihr Johnny den sicheren Hafen der Familie gegen ein Leben mit einer dahergelaufenen Geliebten eintauscht. Olivia ist hin- und hergerissen zwischen Resignation, Unverständnis und Verlockung dieser eigenen neu gewonnen Freiheit. Hinzu kommen eine Handvoll verrückter Freunde und liebenswürdig chaotische Handwerker, die sie auf Trab halten und in den Wahnsinn treiben.

Olivia's Luck ist die wunderbar unterhaltsame Geschichte einer Frau, deren Leben sich von heute auf morgen neu zu ordnen hat. Die Würfel scheinen gefallen, rien ne va plus. 
Catherine Alliott gelingt es, die gute Laune eines herrlich turbulenten Romans durchweg an den Leser heranzutragen.

Ein fabelhaftes Chaos wird inszeniert, in dem die Figuren durch Charme, Galgenhumor und Unbeholfenheit bestechen. Pfiffige Dialoge und eine bunte Kulisse bieten den Rahmen dieser besonderen Suche nach dem Glück.
Die Geschichte wird aus der Perspektive der Olivia beschrieben und Emotionen springen wie ein Ping-Pong-Ball zwischen Jubel und Verwirrtheit, Leidenschaft und Schockstarre hin und her.

Ein Buch, das auf intelligente und witzige Weise unterhält und dem Leser ein Stück Unbeschwertheit in Form pointierten Lesevergnügens schenkt.

F★ZIT: Wirbelnd. Liebenswürdig. Humorvoll.


Kommentare:

  1. Klingt gut. Hier stoß ich immer wieder auf interessante Bücher. :)

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klasse! Danke dir für dieses liebe Feedback!

      Löschen

Herzlichen Dank für deine Worte.