"Wer bereits als Kind die Welt zwischen den Zeilen für sich entdeckt, geht auch später gern als Abenteurer durchs Leben." {Creativity First}

Freitag, 28. Dezember 2012

[Rezension] Versehentlich verliebt (Adriana Popescu)


Adriana Popescu: Versehentlich verliebt (2012)

Ich lese richtig gern Romane, die zu Herzen gehen und dabei auch zum Schmunzeln bringen. Dieses Buch von Adriana Popescu gehört für mich zu exakt dieser Kategorie Roman! Locker-leicht, quirlig und kuschelig!
Ein besonderer Dank gilt dabei der Autorin selbst, die mir ein Rezensionsexemplar im eBook-Format zur Verfügung gestellt hat. Eine bessere Feiertagslektüre hätte ich mir zum Ende des Jahres kaum wünschen können! Herzlichen Dank, liebe Adriana!


~ Rezension ~

Flugzeuge im Bauch

Es ist Heiligabend und anstatt mit ihrer Familie in Berlin beim Weihnachtsessen zu sitzen, steckt Pippa Wunsch auf dem Stuttgarter Flughafen fest. Die weißen Flocken haben jeglichen Flugverkehr zum Erliegen gebracht. Vollkommen melancholisch und an ihre längst verflossene große Liebe, die mittlerweile frisch verlobt den Vaterfreuden entgegensieht, denkend gibt sich Pippa dem Weihnachtsgroll hin. Bis sie – einer Flasche Cola sei Dank – auf einen gut aussehenden, verschmitzt lächelnden Nerd, den sie ganz klar für einen Tobias hält, trifft. Mit jedem charmanten Wimpernschlag mehr entwickelt sich Pippas Weihnachten zu einer unerwarteten Turbulenz im großen Hollywoodstil – zumindest besteht doch erst einmal die Möglichkeit dazu.

Mit ihrem zweiten Roman Versehentlich verliebt trifft die Indie-Autorin Adriana Popescu in die Herzen aller Weihnachtsfans und in das aller Romantiker. Wenngleich der Leser schnell erahnen kann, wie der Hase möglicherweise läuft, so ist der Weg hin zu einem eventuell gegebenen Happy End alles andere als eintönig und berechenbar. Im Gegenteil, situationskomisch ausgefeilte Schnörkel tragen die Handlung in höchst amüsante Spähren.

Für mich hat die possierliche Mischung aus liebenswürdig und originell gestalteten Charakteren, einer großen Portion Humor sowie den kreativen Wendungen innerhalb der Handlung gänzlich gestimmt. Die Symbiose der beiden Protagonisten mixt Drolligkeit und Coolness zu einem locker-flockigen (Weihnachts-) Punsch.

Der Autorin gelingt es, die relativ alltägliche Kulisse eines Flughafens zum Ort eines Funken sprühenden und weihnachtlich chaotischen Geschehens zu machen. Das Aufeinandertreffen zweier sympathischer und zugleich sehr spezieller Protagonisten wird zu einer Begegnung, die mehr als einen frechen Schlagabtausch verspricht.

Eine Vielzahl cleverer Ideen lässt die Entwicklung der Geschichte sprudeln wie einen fruchtigen Champagner. Ferner verleihen eine Affinität zu real existierenden TV- und Musiklegenden, eine Schippe Selbstironie sowie Amors Pfeil dem Roman eine zuckersüße und gelegentlich etwas kitschige Glasur an Aktualität, Witz und Herzklopfen.

Definitiv ein Buch, das herzallerliebst unterhält und dabei bestätigt, dass die Liebe oft dort auf uns wartet, wo wir sie am wenigsten vermuten. Versehentlich verliebt – eine Geschichte, in die sich gewiss viele Träumende Hals über Kopf verlieben. Gegen eine Fortsetzung hätte ich übrigens auch nichts einzuwenden, denn Pippa hätte bestimmt noch viel mehr Verrücktheiten zu berichten.

F★ZIT: Vergnüglich. Findig. Schlagfertig.


Als Zugabe gibt's gleich noch den Trailer zum Buch:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Herzlichen Dank für deine Worte.