"Wer bereits als Kind die Welt zwischen den Zeilen für sich entdeckt, geht auch später gern als Abenteurer durchs Leben." {Creativity First}

Montag, 5. November 2012

[Rezension] Can You Keep a Secret? (Sophie Kinsella)

Sophie Kinsella: Can You Keep a Secret? 
[deutscher Titel: Sag's nicht weiter, Liebling]

Auf meiner Suche nach beschwingter Lektüre für eine erfrischende Unterhaltung zwischendurch bin ich irgendwann auf Sophie Kinsella gestoßen. Eine Autorin, deren Werke für ihren Witz und Charme bekannt sind und von einer gewissen Zielgruppe geradezu verschlugen werden. Prima, nach so etwas hatte ich doch Ausschau gehalten. Also griff ich zu.
Auch wenn die Handlung nicht tiefschürfend ist, wurde ich nicht enttäuscht und fühlte mich inmitten dieser sympathisch-turbulenten Geschichte sehr wohl.


~ Rezension ~

Was geschieht, wenn Geheimnisse nicht mehr ganz so geheim sind?

Emma ist motiviert, liebenswürdig, quirlig und sehnt sich danach, nur ein einziges Mal ihre arrogante, alle überflügelnde Cousine in den Schatten zu stellen. Auf dem Flug zur Beförderung und von einem wichtigen Geschäftstreffen gerät das Flugzeug in Turbulenzen, was Emma dazu bewegt, ihren Sitznachbarn wie einen Wasserfall mit all den kleinen und großen Geheimnissen ihres Lebens zu überschütten. Welch Kurzschlussreaktion, aber gut, solange man diesen Fremden niemals wieder sieht, ließe sich diese Peinlichkeit vereiteln.
Kurz darauf muss Emma feststellen, dass jener Fremde eine Position innehat, die ihr rein gar nicht gefällt. Beschämt und auf Schadensbegrenzung bedacht schlittert Emma allerdings ungewollt von einer misslichen Lage in die andere. Heile Welt war gestern, heute ist der chaotische Hindernislauf um die schlimmsten Fettnäpfchen ihres Lebens angesagt.

Can You Keep a Secret? ist ein Roman, der durch absolute Kurzweiligkeit und Schmunzelalarm besticht. Sophie Kinsella schafft eine Hauptfigur, mit welcher der Leser jedes Hoch und Tief mitfühlt. Ich war immer wieder überrascht, in welch noch kurioser werdende Bahnen die Handlung mündet. 
Die Spritzigkeit der von Kinsella gewählten umgangssprachlichen Ausdrucksweise führt zu einem lockeren Lesespaß, der die Figuren, deren Gedanken und Gefühle sehr lebensnah erscheinen lässt.

Die Handlung selbst ist nicht hoch kompliziert. Allerdings bleibt der Leser gespannt, welches ausgeplauderte Geheimnis Emma als nächstes zum Verhängnis werden wird.

Wer an unterhaltsamer Lektüre interessiert ist, die Geschichten beinhaltet, die abwechslungsreich, amüsant und unverwechselbar sind, dem wird dieses Buch gefallen.

F★ZIT: Amüsant. Chaotisch. Agil.


Kommentare:

  1. "Sag's nicht weiter, Liebling" ist neben der Becky-Reihe mein Lieblingsbuch von Sophie Kinsella. :)

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für ein paar rundum amüsante Lesestunden sorgt dieses Buch auf jeden Fall. Ich hab's auch echt gern gelesen.

      Liebe Grüße zurück!

      Löschen

Herzlichen Dank für deine Worte.