"Wer bereits als Kind die Welt zwischen den Zeilen für sich entdeckt, geht auch später gern als Abenteurer durchs Leben." {Creativity First}

Freitag, 22. Februar 2013

[Rezension] Sternenreiter: Kleine Sterne leuchten ewig (Jando)

Jando: Sternenreiter - Kleine Sterne leuchten ewig 

Viel zu selten vergegenwärtigen wir uns die WIRKLICH bedeutungsvollen Dinge des Lebens. Im Strudel alltäglicher Verpflichtungen, Aufgaben und Erwartungen verschwimmt der eigentliche Fokus schnell und oft ohne, dass wir es bemerken. Doch ein Innehalten kann manches Mal Wunder bewirken und damit lang gehegte Träume und auch völlig neue Ambitionen zutage fördern. Ein Anliegen, welches diese schlichte und zugleich umso wertvollere Erzählung Jandos transportiert. 
Wer bin ich? Was sind meine Wünsche? Mit wem möchte ich die Erfüllung dieser teilen? Nicht, wer risikobereit beschleunigt, sondern derjenige, der einen Gang zurückschaltet, ist mutig und wird belohnt! Lasst uns nach den Sternen greifen!
Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an Jando und Sandra von BuchZeiten, die mir den Genuss dieses aussagekräftigen Hörbuches möglich gemacht haben! Welch famoser Gewinn!


~ Rezension ~

Wirklich zu leben ist eine Gabe.

Mats ist Ehemann, Familienvater und er hat in dem Unternehmen, in dem er arbeitet, eine unverzichtbar wichtige Position inne. Für ebenjene Arbeit opfert er nicht nur seine kostbare Familienzeit, sondern ebenfalls sich selbst auf. Immer seltener kommt Mats zum Durchatmen und Reflektieren, vielmehr funktioniert er nur noch. Eines Abends, noch vertieft in ein drängendes Projekt, geschieht das unabwendbare Unglück: Mats gerät in einen Unfall und wird daraufhin über Wochen als Komapatient behandelt. Seine Genesung geht nur schrittweise voran, doch ein kleiner Junge mit einem verträumten Blick und einem großen Herzen nimmt Mats bei der Hand und führt ihm die Leichtigkeit eines erfüllten Lebens endlich wieder vor Augen. Ein Wendepunkt, der Mats eine Entscheidung treffen lässt!

Sternenreiter ist ein Werk, dessen lebensbejahende Botschaft Jando in einen Mantel aus Warmherzigkeit, Kindlichkeit und Zeitlosigkeit gekleidet hat.

In einer schnelllebigen Zeit wie der unseren, dient eine solche Geschichte als Katalysator der anregt, sich der eigenen Wünsche, Fähigkeiten und Möglichkeiten bewusst zu werden. Die kindliche unverfälschte Sicht des kleinen Jungen, der auf subtile und dennoch scharfsinnige Weise Mats, der stellvertretend für den vielmehr hastenden und selten rastenden Mainstream-Bürger unserer Gesellschaft steht, auf die wahrhaft wichtigen Dinge und Perspektiven des Lebens aufmerksam macht, fasziniert und berührt.

Die Worte und Weisheiten, die der Autor wählt, kommen milde und wohltuend daher. Sie überfordern nicht durch strenges Moralisieren, sondern entführen mittels gescheiter Sinnhaftigkeit, die den Leser zum Überdenken der eigenen Vorstellungen von Erfüllung, Zufriedenheit und Glück animieren.

Die einzigartige Freundschaft zwischen den beiden grundverschiedenen Protagonisten wurde für mich durch den vorgenommenen Rollentausch – ein Kind ebnet dem lebenserfahrenen Erwachsenen den Weg zu einer bewusst ge- und erlebten Zukunft – sehr treffend herausgestellt.

Diese ermutigende Geschichte samt philosophisch angehauchten Lebensweisheiten Jandos wird in der Hörbuchversion, welche ich erleben durfte, vom Autor selbst gelesen und durch stimmungsvolle Musik hervorragend ergänzt. Instrumentale Stücke verleihen hierbei ebenso Flügel wie die von Isgaard und Cramen Dethof gesungenen Passagen.

Alles in allem ein modernes Märchen für Erwachsene, das sowohl durch Sanftmut und Gefühl als auch durch Ernsthaftigkeit und Weisheit funkelt wie tausend kleine Sterne. Balsam für die Seele! Ein Wegweiser, der für Entschleunigung und Geborgenheit, Vertrauen und Selbstverwirklichung steht. Sich selbst treu zu bleiben, seine Liebe zu teilen, Träume zu verwirklichen – all das verdient es nicht, aufgeschoben zu werden!

F★ZITBeflügelnd. Ergreifend. Reflektierend.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Herzlichen Dank für deine Worte.