"Wer bereits als Kind die Welt zwischen den Zeilen für sich entdeckt, geht auch später gern als Abenteurer durchs Leben." {Creativity First}

Donnerstag, 15. August 2013

[Rezension] Lieblingsmomente (Adriana Popescu)

Adriana Popescu: Lieblingsmomente 

Dass ich dieses Buch lesen MUSSTE, stand außer Frage. Dass es mir gefallen würde, davon war ich ziemlich überzeugt. Dass es mich in dem Umfang mit sich nahm, wie es eben der Fall war, empfinde ich als Geschenk! Die Autorin schaffte es, dass ich mir meine ganz persönlichen Lieblingemomente der Vergangenheit wieder einmal in Erinnerung rief und mit einem Lächeln Revue passieren ließ. Lieblingsmomente hat jeder von uns. Was einen solchen Augenblick ausmacht, ist schwer in Worte zu fassen (Adriana Popescu gelingt es dennoch!). Doch wenn einer jener Augenblicke gekommen ist, weiß man es einfach. Es ist ein Gefühl, dessen Intensität glüht ... und sich einen ewigen Platz in unserm Herzen sichert. Ein Plätzchen in der Reihe meiner Lieblingsbücher hat sich "Lieblingsmomente" definitiv gesichert. Denn es ist mehr als ein Buch und es steckt mehr darin, als du denkst ...
Danke möchte ich an dieser Stelle auch dem Piper Verlag für das Rezensionsexemplar sagen!

Bildquelle: Piper Verlag


~ Rezension ~

Der Zauber der kleinen Augenblicke

Als Layla den perfekten Fokus ganz allein auf Tristan legt, ahnt dieser nichts davon. Sie atmet durch und drückt den Auslöser. Dass sie mit jenem routinemäßigen Klick, der zu ihren Beruf als Partyfotografin gehört, das Motiv einfängt, dass ihr Leben auf den Kopf stellen wird, ist auch für Layla in dieser Sekunde unvorstellbar. Doch schnell werden aus Fremden enge Freunde und Tristan schenkt Layla etwas, das sie bisher gar nicht glaubte, vermisst zu haben: Lieblingsmomente wie Perlen aneinandergereiht. Augenblicke, in denen Layla das Gefühl hat, die Welt gehöre ihr. Als Layla dann jedoch bemerkt, wie sehr sie sich durch und in Tristans Gegenwart verändert, wird ihr unwohl. Denn plötzlich muss sie unbequemen Wahrheiten ins Auge blicken, die bitter schmecken. Bitterer denn je.

Lieblingsmomente ist bereits der dritte Paukenschlag der Adriana Popescu und ein Roman, der wieder einmal eigene Maßstäbe setzt. Das Gefühl, einen tiefen Schluck aus der Flasche mit der Aufschrift „Lebenselixier“ zu nehmen, erfüllt den Leser von der ersten Zeile an.

Aufrichtig und voller Wärme erzählt die Autorin die Geschichte einer einzigartigen Freundschaft, die dem typischen Klischee zu folgen scheint und in eine Liebe, die trotz aller Zuneigung unter keinem guten Stern zu stehen droht, mündet. Doch jener Ansatz ist wohl das einzig (vom Leser) Erwartete an dem Weg, den die beiden Protagonisten miteinander beschreiten. Denn es geht um viel mehr, als um eine greifbare und nichtsdestotrotz unerreichbare Liebe. Es geht darum, die Leidenschaft für das eigene Leben (neu) zu entdecken. Es geht darum, im Alltäglichen die unscheinbaren Kostbarkeiten zu sehen. Es geht darum, sich selbst zu überraschen, weil man tatsächlich über sich hinauswachsen kann.

Mit Layla Desio und Tristan Wolf hauchte Adriana Popescu zwei Figuren Leben ein, die unwahrscheinlich menschlich daherkommen. Sie haben Ecken und Kanten, Träume und Blockaden, Talente und Gewissensbisse. Dennoch flüchten sie aus dem Hier und Jetzt, um dabei die Süße von Lieblingsmomenten auszukosten. Ein Ausstieg, zu dem ich mich sehr angesprochen gefühlt habe, die beiden zu begleiten. Explosivität und Lebenshunger werden überschattet von Melancholie und Zweifeln. Lebensechter und allgegenwärtiger könnte dem Leser kaum ein Spiegel vors Gesicht gehalten werden.
Ohnehin gelingt es der Autorin spielend leicht mithilfe ihres temperamentvollen, detailverspielten und unverfälschten Stils eine Erzählung zwischen zwei Buchdeckeln festzuhalten, die wohl bekannte (und viel zu oft gut verdrängte) Lebensweisheiten erfrischend verpackt an die Frau und den Mann bringt.

Was für mich das absolute i-Tüpfelchen dieses Buchs ist, sind die sympathischen Verknüpfungen zwischen Realität und Fiktion. Adriana Popescu schrieb nicht nur einen Roman, sondern gleichermaßen eine Liebeserklärung an ihre Heimatstadt Stuttgart, sodass der Leser nicht minder einen Fremdenführer versehen mit viel Persönlichkeit in Händen hält. Hinzu kommt ein hervorragender Soundtrack zum Buch, der wundervoll in die Geschichte eingewoben wurde und dessen Urheber, Sänger/Songwriter Thomas Pegram, ebenfalls mit einer famos in Szene gesetzten Rolle an der Seite Laylas bedacht worden ist.

Durchweg ein Roman, der berührt; der nachdenklich stimmt; der dazu animiert, seine Träume nicht verstauben zu lassen; der Augen öffnet. Eine Geschichte, die beweist, dass es sich lohnt, zu glauben, zu streben, zu lieben, zu leben. Eine Erzählung, deren Ende einen schnittigeren Cliffhanger nicht hätte haben können.

F★ZIT: Lebensklug. Lauernd. Leidenschaftlich.


Kommentare:

  1. Liebe Kora,

    du hast eine ganz fantastische Buchbesprechung geschrieben und mir direkt noch mehr Lust auf dieses tolle Buch gemacht! Ich freue mich schon, es selbst in den Händen halten zu dürfen!

    Viele Grüße
    Katha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So soll es sein, liebe Katha. Vielen herzlichen Dank für deine warmen Worte. Auf dass du dein Exemplar sehr bald in Händen halten und erleben darfst!

      Beste Grüße zurück

      Löschen
  2. ES IST DAAAAAAAAAAAAA! Ich werde ganz schnell mit dem Lesen beginnen! ♡

    Fühl dich geherzt!
    Liebe Lesegrüße
    Katha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie WUNDERBAAAAAAAAAAAAAR! Ich wünsche dir beim Lesen, liebe Katha, ähnlich viele Lieblingsmomente wie ich sie hatte!

      Herzige Grüße zurück, bis bald,
      Kora

      Löschen

Herzlichen Dank für deine Worte.