"Wer bereits als Kind die Welt zwischen den Zeilen für sich entdeckt, geht auch später gern als Abenteurer durchs Leben." {Creativity First}

Mittwoch, 22. Mai 2013

[Schreibzeugkiste] Unbezahlbar: Wenn (d)eine Idee wie ein Blitz einschlägt

Zu den besten Momenten, an deren Perfektion nur wenig herankommt, gehört es für mich, wenn mir eine winzige Idee förmlich in den Kopf schießt und sich daraus in Windeseile wie ein Lauffeuer das komplette, noch nicht formvollendete und dennoch wundersam wonnige Netz einer ganzen Geschichte webt. 
In solchen Augenblicken kennst nur du deine Geschichte, doch alles wirkt derart stimmig, dass es mehr als wert ist, sie nun schnellstens festzuhalten und damit auch greifbar zu machen!

Ich weiß nicht, ob ich es jemandem, der sich dem Schreiben nicht allzu sehr verbunden fühlt auch nur annähernd adäquat beschreiben kann, aber jeder passionierte (Hobby-) Autor wird sie wohl nachvollziehen können: diese Euphorie, welche dieses Feuerwerk an erhellenden Geistesblitzen mit sich bringt. Mit einem Schlag kommt eins zum anderen und plötzlich ist die Zündschnur entfacht, die eine Explosion an Worten, die aufs Papier fallen wie warme Sonnenstrahlen, einzigartig individuelle Schneeflocken, zarte Blütenblätter oder prasselnde Hagelkörner, unausweichlich zur Folge hat. Eine Woge des Elans, die mit der Wirkung von springendem Popcorn [macht einfach gute Laune und schmeckt frisch am allerbesten] zweifelsohne vergleichbar ist.

Es ist schlichtweg jenes unbezahlbare, flirrende Mehr-davon-Gefühl samt Glückseligkeit einer ersten Idee, aus der im besten Falle etwas werden kann, in dem ganz viel Herz und Seele des Schreibenden stecken, und von dem (einige bis gegebenenfalls sehr viele) andere Menschen ebenso sagen, dass es ihnen etwas bedeutet.

Ob ihr nun schreibt oder nicht, dass euch dieses ganz spezielle und vor positiver Energie und Optimismus leuchtende Gefühl bekannt ist, wünsche ich euch!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Herzlichen Dank für deine Worte.