"Wer bereits als Kind die Welt zwischen den Zeilen für sich entdeckt, geht auch später gern als Abenteurer durchs Leben." {Creativity First}

Mittwoch, 23. Juli 2014

[Rezension] The Funny Thing Is ... (Ellen DeGeneres)

Ellen DeGeneres: The Funny Thing Is ... 

Weil ich Ellen DeGeneres und ihre Art Witz und Wichtigkeit in ganz Alltägliches zu bringen, über alle Maßen mag, durfte ich mir nach ihrem ersten Buch, My Point Is ... And I Do Have One, selbstverständlich auch The Funny Thing Is ... nicht entgehen lassen. Denn gegen einen Bataillon aus originell platziertem Humor und anderen drolligen Angelegenheiten ist letztlich rein gar nichts einzuwenden. 

Welch gute Entscheidung! Denn erneut wurde mir bewusst, aus welch triftigen Gründen diese Entertainerin dort steht, wo sie eben steht und das genau so, wie sie dort eben steht: aufrecht, auf Augenhöhe mit dem Lauf der Welt und somit vor allem nie über den Dingen.
Wenngleich die Erstauflage des Buchs bereits 10+ Jahre her ist, hat das Gesamtpaket nichts an Persönlichkeit verloren, da das Unikat Ellen auf mich irgendwie doch beeindruckend zeitlos wirkt. 


~ Rezension ~

Auf der humorvollen Seite des Lebens

Dass das Leben nicht immer ein Zuckerschlecken ist, das weiß Ellen DeGeneres. Doch dieses Wissen hindert sie keinesfalls daran, eine genüssliche Portion Humor ins Spiel zu bringen. Schließlich hat eine Medaille stets zwei Seiten. Und die humorige glänzt eben viel schöner. Daher zögert Ellen DeGeneres keinen Moment, auch in ihrem zweiten Buch ihre Mitmenschen an der unberechenbar bunten Wundertüte ihres Lebens teilhaben zulassen. Ob Ellen beim Brunch mit (imaginären) Freunden, Ellen in psychologischer Zwickmühle oder Ellen auf ihrer Here and Now Tour  das Tolle ist, gute Gründe für bizarre Gedankengänge gibt es genügend. 

Ellen DeGeneres' The Funny Thing Is ... bietet einmal mehr reichlich Raum für herrlich abstruse Ideen und Szenarien, die unterstreichen, dass dem Leben eine Dreingabe an Unbeschwertheit und Witz recht gut zu Gesicht steht.

Für kompakte, leicht mehr als 170 Seiten darf der Leser Zeuge eines sehr besonderen und gleichzeitig inspirierenden Phänomens werden: Der gesunden Lebenseinstellung einer Entertainerin, die stets aufs Neue Mittel und Wege findet, über sich und die Unwegsamkeiten des Lebens zu lachen.
Mittels blühender Fantasie, leuchtender Überspitzungen und der Fähigkeit, sich selbst nicht allzu ernst zu nehmen, weiß Ellen DeGeneres zu bestechen. Wer ihre Persönlichkeit und ihren markanten Humor mag, wird in diesem Buch ein Füllhorn an amüsanten Lesemomenten finden.

Aus der Schlichtheit einer Alltagssituation ein Spektakel zu machen, dessen Bildhaftigkeit bühnenreif ist, darin liegt das Talent der Autorin. Eine Fertigkeit, mit der sie mich auch dieses Mal sehr gut unterhalten hat.
Nicht weniger mag ich (nach wie vor) die Botschafterrolle, welche Ellen DeGeneres einnimmt. Denn neben einem mitreißenden Unterhaltungswert, verliert sie nie die kleine ernst gemeinte und auf ehrlicher Beobachtungsgabe basierende Nuance aus den Augen. Scheinbar beiläufig werden aussagekräftige Statements eingestreut, die im drolligen Kontexts nicht untergehen. Vielmehr gleichen sie Leuchtsignalen, die den Weg weisen. Besonderer Fokus liegt hier auf Menschenrechten und der Obhut von Tieren. Belange, für die sich eines der beliebtesten Gesichter der US-amerikanischen TV-Landschaft auch abseits der Bühne mit großem Herzen einsetzt.

Der Stil des Buches ist, es lässt sich kaum treffender beschreiben, "typisch Ellen eben". Präzise und im Grunde genommen schlicht und dabei nicht weniger (selbst-) ironisch. Unkompliziert und mit einem gewohnt überdimensional großen Augenzwinkern versehen schildert die Autorin lose angeordnete Anekdoten aus ihrem fantasievollen und ereignisreichen Leben.

Im Draufblick ein Buch, das ein Stück schräge Unterhaltung à la Ellen DeGeneres in das heimische Buchregal bringt. Wer ihrem Humor und einer Lebensphilosophie nicht abgewandt ist, die gleichsam leger wie profund daherkommt, der darf beherzt zu diesem kleinen Werk greifen.

FZIT: Kurios. Clever. Kompakt. 


1 Kommentar:

Herzlichen Dank für deine Worte.