"Wer bereits als Kind die Welt zwischen den Zeilen für sich entdeckt, geht auch später gern als Abenteurer durchs Leben." {Creativity First}

Mittwoch, 6. November 2013

[Buchpost] V wie Versprechen. V wie vergessen.

Mit Das Versprechen von Nadine Ahr veröffentlicht Droemer eine bewegende Lebensgeschichte, in der die unwiderruflichen Diagnose Demenz eine einschneidende Rolle spielt. Ein Krankheitsbild, das nicht nur den Betroffenen selbst, sondern gleichermaßen seine gesamtes soziales Umfeld verändert. Fordert. Allen voran die engsten Vertrauten, die einem heute so nah sind und morgen vielleicht schon wie Fremde erscheinen mögen. 

Ein Buch, das durchaus eine Botschafterfunktion innerhalb unserer Gesellschaft erfüllt und daher gelesen werden sollte. Letzteres werde ich mit großer Aufmerksamkeit tun.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Herzlichen Dank für deine Worte.