"Wer bereits als Kind die Welt zwischen den Zeilen für sich entdeckt, geht auch später gern als Abenteurer durchs Leben." {Creativity First}

Mittwoch, 23. Oktober 2013

[Buchpost] Zwei auf einen Streich

Ein Buch, das mich, als ich darauf gestoßen bin, sofort angesprochen hat, ist Wunder muss man selber machen von Sina Trinkwalder. Dabei handelt es sich keinesfalls um einen wohlklingenden Roman, sondern um den ehrlichen Erfahrungsbericht einer Frau, die mit ihren Idealen und viel Energie ein Unternehmen, Manomama, führt, das in Zeiten der Nachhaltigkeitsdebatte eine echte Vorreiterrolle einnimmt. Ein Gesamtpaket, für das mein Herz schlägt und auf das ich sehr gespannt bin.

Neben dem oben genannten trudelte ein zweites Buch aus dem Droemer Knaur Verlag bei mir ein. Und zwar das neuste Werk von Tommy Krappweiss, welches er in Zusammenarbeit mit Heinz J. Bründl geschrieben hat. Ganz im Stile der Autoren ahne ich, dass Vier Fäuste für ein blaues Auge wieder einmal ein Erfahrungsbericht der etwas anderen, sprich der ulkigen und mit dem entsprechenden Schalk versehenen Art wird. Und irgendwie werde ich die Assoziation zu Vier Fäuste für ein Halleluja nicht los ...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Herzlichen Dank für deine Worte.