"Wer bereits als Kind die Welt zwischen den Zeilen für sich entdeckt, geht auch später gern als Abenteurer durchs Leben." {Creativity First}

Dienstag, 23. September 2014

[Rezension] Feinde der Zeit (Julie Cross)

Julie Cross: Feinde der Zeit

Nach dem andeutungsvollen ersten Teil  der Zeitreise-Trilogie war die logische Schlussfolgerung, mich auch der Fortsetzung zu widmen. Dieses Mal sollte sich der Wettlauf gegen die Zeit und um die Rettung der Zeit um einiges zuspitzen ... Neue Einblicke werden gegeben, aber ebenso werden neue Unklarheiten gestiftet. Es deutet alles auf ein Wimpernschlagfinale hin ...


~ Rezension ~

Die Macht über den Lauf der Zeit

Nachdem Jackson eine ihm das Herz brechende Entscheidung getroffen hat, springt er kopfüber in die Ausbildung als CIA-Agent für Tempest. Während der Monate, in denen das Erlernen und Beherrschen seiner Fähigkeiten an erster Stelle stehen, hat Jackson sein Leben halbwegs gut im Griff. Doch kaum werden er und die anderen Agenten in die Realität entlassen, erschüttern unabsehbares Unheil und undurchdringliche Geheimnisse sein Weltbild erneut. Dann begegnet Jackson eines Tages Holly, seiner zurückgelassenen großen Liebe, wieder. Ist diese nun Freund oder Feind? Jackson hat ein mulmiges Gefühl. Und schlagartig lastet eine enorme Verantwortung auf seinen Schultern, die er glaubt, nur mit der Hilfe von Kendrick und Stewart, seinen mittlerweile einzigen Vertrauten, bewältigen zu können. Muss er eines Besseren belehrt werden?

Bei Feinde der Zeit von Julie Cross handelt es sich um den zweiten Band einer abenteuerlichen und intensiven Reise durch Raum und Zeit, die als Trilogie konzipiert ist.

Die Charaktere, allen voran Protagonist Jackson, wachsen weiterhin an den teilweise übermenschlichen Aufgaben und Verantwortungen, die ihnen gestellt werden. Dabei wirft die Autorin sie in neue unglaubliche Strudel aus Bedrohung, Intrigen und Überwältigung. Unverkennbare Merkmale bilden abermals der gesteigerte Anteil an explosiver Action sowie die zwischenmenschlichen Werte wie Loyalität, Vertrauen und Freundschaft. Hierbei gefiel mir persönlich besonders die stete, wenngleich auf Proben gestellte Annäherung zwischen Jackson, Kendrick und Stewart. Diese entwickelt sich anfangs aus der Not heraus, wird allerdings rasch zu einer unverzichtbaren Konstante, die alle Zeit(en) zu überdauern imstande ist.

Julie Cross verwebt komplexe Handlungsstränge miteinander, welche durchaus die gesamte Aufmerksamkeit der Leser fordern. Reichlich ausgefeilte Zeitsprünge und ein Bataillon an Feinden der Zeit machen Jackson das Leben schwer und verwirren ihn. Ein ähnliches Gefühl stellte sich an mancher Stelle beim Lesen ebenfalls ein. Was zum einen die Atmosphäre des Buchs lebhaft transportiert und zum anderen konzentriertes Reflektieren der Handlung bedarf.

Die Mehrschichtigkeit, mit welcher dieser Fantasyroman bedacht wurde, spricht für sich. Die dargestellten Szenarien und angedeuteten Eventualitäten absorbieren das (noch) undurchschaubare Kreiseln an der Seite der Figuren. Wer welche Rolle tatsächlich verkörpert, bleibt oftmals nicht gänzlich geklärt und stützt somit den Spannungsbogen für den Showdown in Band drei.

Besonders angenehm empfand ich, dass in all dem pompös arrangierten Chaos auch die leisen Töne nicht ungehört bleiben. Fassaden bröckeln und einzelne, gelegentlich unerwartete Emotionen werden herausgestellt. Auch die Betonung von Freundschaft und Zusammenhalt findet immer wieder Eingang in den Handlungsverlauf.

Insgesamt ein Roman, der an seinen Vorgänger anknüpft, dabei jedoch für eine wachsende Tiefenschärfe sorgt. Viel Unerklärliches wird sprudelnd ausgestaltet und offene Fragen bieten Raum zur Entfaltung in der Fortsetzung.

FZIT: Schmetternd. Rätselhaft. Offen.


Kommentare:

  1. Hallo liebe Kora,

    eine sehr schöne Rezension! :)
    Du findest einfach immer die passenden Worte.
    Ich habe den ersten Band hier noch stehen und will ihn unbedingt bald anfangen.

    Ganz liebe Grüße,
    Deine Hannah
    http://wonderworld-of-books-from-hannah.blogspot.de/
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein nettes Feedback, liebe Hannah! Auf dass du dich nun umso angespornter fühlst, zu Band eins zu greifen.

      Allerbeste Grüße schick ich dir,
      Kora

      Löschen

Herzlichen Dank für deine Worte.