"Wer bereits als Kind die Welt zwischen den Zeilen für sich entdeckt, geht auch später gern als Abenteurer durchs Leben." {Creativity First}

Dienstag, 8. Dezember 2015

[Rezension] Make it count: Gefühlsbeben (Carrie Price)

Carrie Price: Make it count: Gefühlsbeben 

Für junge Erwachsene zu schreiben, hat einen besonderen Reiz. So bietet jenes herausfordernde, teils süffisante Vergnügen auch für Carrie Price die Steilvorlage für Funken sprühende Ausführungen. Eine Sprungschanze, welche die Autorin zu nutzen weiß und durch gefühlvolle Loopings ebenso packt wie durch ruppige Flickflacks. 
Die Handlung nimmt alles andere als eine ruhige Fahrt auf. Vielmehr wird das Niveau von Beginn an hoch gehalten. Das Unvermeidbare scheint unausweichlich. Doch manchmal trügt der Schein.

Herzlichen Dank an Carrie für eine Einladung nach Oceanside und Umgebung, die ich um nichts in der Welt hätte ausschlagen wollen! (Ich bin auf den Tag gespannt, an dem die zügellos laufenden Pferde durch die Brandung galoppieren ...). Und auch ein Dankeschön an den Knaur Verlag für ein Exemplar der hübsch neu gestalteten Auflage!

Cover: Knaur


~ Rezension ~

Kopfüber hinein in eine Welt, die dir alles abverlangt.

Während Oceanside auf die meisten anderen wie ein Stück perfektes Idyll wirkt, verbindet Lynn Chase mit ihrem Heimatstädtchen das schmerzhafteste Geheimnis ihres Lebens. Genau diese Scherbe in der Seele hat sie unter dem Image einer mustergültigen und dennoch rebellischen Studentin fernab ihrer Vergangenheit begraben. Als das Leben allerdings Jared, seines Zeichens Barkeeper mit Beschützerinstinkt, in Lynns Fokus katapultiert, beginnt ihre Fassade zu bröckeln. Sie spürt diese unbändige Anziehung und Vertrautheit. In Jared scheint sie endlich wieder den Menschen gefunden zu haben, zu dem sie aufrichtig sein kann. Wäre da nicht die Tatsache, dass die Nähe zu Jared nur in Lynns Kopf existiert. Eine reale Verbindung der beiden scheint absurd. Denn dazu müssten sowohl Lynn als auch Jared über einen Schatten springen, dessen Dunkelheit erstickt.

Gefühlsbeben ist der erste "Make it count"-Roman, mit dem Carrie Price die Aufmerksamkeit zahlreicher Bücherwürmer auf sich zieht. Ein Kopfsprung, der das (junge) Leserpublikum unvermittelt in die Brandung vor Oceanside mitreißt. Das Leben ist, was du daraus machst. Also: Make it count!

Das Protagonistenduo besteht aus der smarten Draufgängerin Lynn Chase und dem attraktiven, jedoch nicht weniger undurchsichtigen Jared Parker. Die beiden werden als Spiegelbild einer dynamischen, aufstrebenden Generation in Szene gesetzt, deren Ecken und Kanten spürbar sind. Lynn und Jared polarisieren auf ihre eigene Art und Weise, wobei das Motto "Harte, gut aussehende Schale – seelisch verwundeter Kern" als zutreffend gilt und für impulsive Ausschläge auf der emotionalen Richterskala sorgt.
Hinzu kommen vielversprechende Figuren, die auf Nebenschauplätzen glänzen. Dabei bedient Carrie Price eine gut abgeschmeckte Bandbreite an markanten Stereotypen, die als Muss eines solchen Romans erachtet werden dürfen.

Die Kulisse, in welche die mit feingliedriger Detailtreue versehene Handlung eingearbeitet worden ist, trifft den bittersüßen Geschmack eines Cocktails aus reizendem Bilderbuchflair und verstörender Rastlosigkeit. Vorzüglich! Oceanside – ein Ort, an dem hochschlagende Wellen die Oberfläche aufwühlen und für immer verändern. In vielerlei Hinsicht.

Bezüglich der Umsetzung des einzigartigen "Make it count"-Erlebnisses wird mir dessen Ausgewogenheit besonders in Erinnerung bleiben. Die Balance zwischen unabdingbarem Knistern einerseits und tiefgründiger Schicksalshaftigkeit andererseits gelingt. Ein Vor und Zurück, das tatsächlich erst auf der auf Zielgeraden entschieden wird. Den Leser erwartet ein knirschendes Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Herz und Verstand. 

Darüber hinaus ist die Erzählweise der Autorin als "in bestechender Wettkampfform befindlich" zu bezeichnen. Während sie stilistisch eine klare Linie aus schillernder Bildsprache und zackigem Jargon fährt, entscheidet sie sich inhaltlich für eine Route, deren Umwege sehr gern in Kauf genommen werden. Durchweg angenehm zu lesen!

Im Draufblick ein Roman, der die klassischen Elemente erfrischend brenzliger Lektüre für junge Erwachsene aufgreift und diese mit realem inneren und äußeren Konfliktpotential garniert. Kopfkinogarantie im XXL-Format inklusive!

F★ZIT: Brodelnd. Ergreifend. Unbändig.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Herzlichen Dank für deine Worte.